Gottesackerkirche Bahnhofstraße 07381 Pößneck   Die Gottesackerkirche wurde um 1300 als Kapelle "Unsrer lieben Frauen" erbaut. Nach der Reformation gestaltete man sie zur Friedhofskapelle um. In der Zeit vom Ersten bis in den  Zweiten Weltkrieg diente sie als Kriegergedächtnisstätte. Heute ist die Gottesackerkirche in städtischer Hand. Informationen: Stadtinformation Pößneck, Breite Str. 18

  • Tel: +49 (3647) 412295 und #+49 (3647) 504769
  • Fax: +49 (3647) 504768
  • Web: www.poessneck.de